Auch im World Wide Web zeitgemäß Auftreten

Warum Sie Ihre Webseite von Zeit zu Zeit erneuern sollten

Dei der Erstellung einer Webseite wird versucht, diese für die nächsten Jahre zukunftssicher zu gestalten. Technische bzw. optische Fortschritte sorgen dafür, dass man seine Homepage trotzdem von Zeit zu Zeit erneuern bzw. „relaunchen“ sollte.

 

Zum größten technischen Fortschritt gehörte in den letzten Jahren vor allem die ansteigende Internetnutzung auf Smartphones. So betreiben wir Webseiten für Kunden, bei denen mehr als 70% der Benutzer über ein Mobiltelefon zugreifen. Aber auch optisch ist es oft notwendig und selbstverständlich, dass Ihrer Webseite ein neuer Anstrich verpasst wird. Genau wie bei Kleidung und Autos ist es auch im Webdesign so, dass manches aus der Mode gerät und nicht mehr zeitgemäß ist.

Webseiten Relaunch

 

So sieht ein sinnvoller Ablauf eines Website-Relaunch aus:

 

Die Neugestaltung einer Webseite ist nicht immer schnell gemacht. Ganz im Gegenteil: Je nach vorhandener Webseite stehen oft, wie bei der einer Neuerstellung, viele technische Arbeiten und Layout-Anpassungen an. 

 

Zuerst erfolgt ein Briefing mit dem Kunden, bei dem unter anderem festgelegt wird, welche Art und Umfang benötigt wird, welche bestehenden Inhalte übernommen werden oder ob neue Texte erstellt werden müssen und ob neues Bildmaterial geliefert werden muss. Oder ist sogar ein Fotoshooting nötig? Ebenso werden Layout-Fragen geklärt: Ist ein Logo vorhanden oder muss ein neues erstellt werden? Das Gleiche gilt für das Corporate-Design. Welche Kontaktmöglichkeiten soll es geben? Benötigen Sie Kontaktformular, Google Maps Integration und Social Media Verknüpfungen? Oft ist auch ein Domain- und Hostingumzug nötig.

 

Falls Ihnen der ein oder andere Begriff aus dem Text oben nichts sagt: Keine Panik! Genau bei diesen Fragen beraten wir Sie als Werbeagentur gerne.

 

Sind diese Dinge erstmals geklärt, wird ein Template aufgesetzt, welches an Ihr Corporate Design bzw. an vorgegebene Farben, Schriften und Stilelemente angepasst wird. Danach werden die Inhalte (Texte und Bilder) eingefügt. Am Ende wird die Webseite nochmals auf technische Dinge geprüft, wie die Funktion des Kontaktformulars, Verknüpfungen, Google Analytics, responsive Design uvm. Erst danach geht die neue Webseite online. In der Zwischenzeit kann die alte Webseite online bleiben oder es kann eine statische Webseite mit einem Hinweis, dass gerade an der neuen Homepage gearbeitet wird, eingerichtet werden.

Quelle: t3n.de

 

Diesen und ähnliche Artikel finden Sie in Ausgabe 5 unseres Kundenmagazins:

Hier online lesen | Hier gedruckt Version bestellen